Lea - Leiser

 

Die Tochter eines Musiktherapeuten legte die Abiturprüfung an der Jacob-Grimm-Schule in Kassel ab. Im Alter von 15 Jahren begann sie Videos mit Pianopop bei Youtube einzustellen. Ihre Ballade Wo ist die Liebe hin wurde mehr als 2,7 Millionen Mal angeklickt. Nach der Schulzeit in Kassel verbrachte sie ein halbes Jahr in Argentinien und arbeitete dort in einer Einrichtung für Kinder. 2017 schloss sie ihr Lehramtsstudium der Musik und der Sonderpädagogik in Hannover ab.

 

Nachdem ihr Song So hat alles seinen Sinn auf dem Kompilationsalbum Für Hilde vorgestellt wurde, veröffentlichte das Label Four Music 2016 ihr Debütalbum Vakuum. Darin verarbeitete sie ihre erste Beziehung sowie das Gefühl, nicht zu wissen, wo man zu Hause ist. Lea schreibt Musiktexte übers Reisen und Unterwegssein. Viele ihrer Lieder sind innere Monologe, in denen sie Fragen an sich selbst stellt, die oftmals unbeantwortet bleiben. Die Lieder spiegeln sehr detailliert ihre Gefühlswelt beim Schreiben der Texte wider.

 

Musikalisch ist sie nach eigenen Angaben von Sia und Jamie xx beeinflusst. Ihre Texte handeln von Liebe, Freundschaft und Einsamkeit. Zu ihrer Musik sagt sie: „Ich mag schöne Klangwelten, bei denen die Stimme im Vordergrund steht“.

 

Lea war 2016 Backgroundsängerin bei Mark Forster und stand mit Glasperlenspiel und Seven auf der Bühne. 2017 ging sie begleitet von Frederic Michel (Schlagzeug und E-Drums) und unterstützt von Hannes Porombka (Gitarre und Synthesizer) erstmals auf Tour. Im gleichen Jahr trat sie beim Early Spring Singer Songwriter Festival in Saalfelden (Österreich) auf.

 

Ein Remix ihres Liedes Wohin willst du? in Zusammenarbeit mit dem deutschen DJ-Duo Gestört aber GeiL erreichte 2017 in den deutschen Charts Platz 11 sowie in Österreich Platz 43.

 

Lea lebt in Hannover.

 

 

 

Login
Wunsch Box
Vote for US!
Facebook
 
 
Sendeplan Vorschau